Staatsprüfung - Verwaltung und Organisation

Die Staatsprüfung als Abschluss des Vorbereitungsdienstes für ein Lehramt an Schulen in NRW:

Lehrämter, Lehrerausbildung, Prüfungsorganisation.

Lehrämter in Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen bildet aus und prüft in folgenden Lehrämtern:

  • Lehramt an Grundschulen (G)
  • Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen (HRSGe)
  • Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (GyGe)
  • Lehramt an Berufskollegs (Bk)
  • Lehramt für Sonderpädagogische Förderung (SFö)

Vorbereitungsdienst und Staatsprüfung

Der Vorbereitungsdienst in NRW bereitet die Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter auf die zukünftige berufliche Unterrichts- und Erziehungstätigkeit an der Schule vor.

Im Anschluss an den universitären Bachelor- und Masterabschluss umfasst die zweite Ausbildungsphase der Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter 18 Monate und endet mit der Staatsprüfung.

Ausgebildet wird in den fünf Lehrämtern und den zugelassenen Fächern bzw. Fachrichtungen an den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung in NRW.

Staatsprüfung

Am Ende des Vorbereitungsdienstes findet die eintägige Staatsprüfung statt. In Ihren zwei Unterrichtsfächern erläutern Sie in einer Schriftlichen Arbeit ausführlich Ihr Unterrichtsvorhaben und führen die entsprechenden Unterrichtspraktischen Prüfungen durch. In einem abschließenden Kolloquium werden Themenbereiche, mit denen Sie sich während des Vorbereitungsdienstes befasst haben, theoriegeleitet erörtert.

Neben den Ergebnissen des Prüfungstages gehen auch Ihre Leistungen, die Sie während des Vorbereitungsdienstes erbracht haben, zur Hälfte in die Gesamtbeurteilung ein. Ausbildungs- und Prüfungsleistungen werden dadurch gleichwertig berücksichtigt.

Organisation der Staatsprüfung

Das Landesprüfungsamt für Lehrämter an Schulen in Dortmund ist zuständig für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Staatsprüfungen am Ende des Vorbereitungsdienstes für alle Lehrämter an Schulen in Nordrhein-Westfalen.

Die organisatorischen Aufgaben umfassen u.a.:

  • Gewinnung und Berufung von Prüferinnen und Prüfern
  • Erfassung von Ausbildungs- und Prüfungsnoten
  • Kontrolle der Prüfungsakten
  • Terminierung der Staatsprüfungen
  • Erstellung von Prüfungsplänen

Zu den Entwicklungsaufgaben im Rahmen der Staatsprüfungen des Landesprüfungsamtes gehören:

  • Entwicklung von Konzepten und Verfahren zur Qualitätsentwicklung, Standardsicherung und Evaluation von Staatsprüfungen und von Langzeitbeurteilungen
  • Beratung und Unterstützung von Prüferinnen und Prüfern
  • Beratung und Information von Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärtern
  • Dokumentation von Staatsprüfungen und von Langzeitbeurteilungen